Naturlexikon - Pilze

Startbild für Pilze fehlt noch

Pilze

Im Spätsommer und im Herbst macht es immer wieder großen Spaß, auf Spaziergängen, vor allem im Wald, nach Pilzen Ausschau zu halten.

Es ist jedoch nicht immer leicht, Pilze zu entdecken, denn es gibt kleine, unscheinbare Pilze, einzeln oder in Gruppen stehende Pilze, helle oder dunkle Pilze und manchmal sind sie vom Herbstlaub fast schon zugedeckt.

Pilze mit leuchtenden, bunten Farben (z.B. der Fliegenpilz) sind dagegen sehr leicht zu entdecken.

Weit verbreitet ist das Sammeln von Pilzen, um sich davon eine schöne gut schmeckende Mahlzeit zuzubereiten. Dies sollte man jedoch nicht übertreiben und nur so viel sammeln, wie für den Eigenbedarf nötig ist. Durch das Übersammeln sind in vielen Gegenden Deutschlands und Österreichs manche Pilzarten schon sehr rar geworden.

Pilze welche man nicht kennt, soll man stehen lassen und sich an ihrem Erscheinungsbild erfreuen. Auch die giftigen Pilze wie Knollenblätterpilz, Pantherpilz und Fliegenpilz haben in der Natur ihre Aufgabe und sollten nicht umgetreten oder aus Unwissenheit zerstört werden.