Natur-Lexikon ⇒ Amphibien

Frosch

Amphibien

Die meisten Amphibien (Amphibia) oder auch Lurche genannt, durchlaufen ihre Jugendentwicklung bis zur Umwandlung im Wasser. Die Larven atmen dabei durch Kiemen. Erst bei der Umwandlung zum fertigen Lurch werden einfache Lungen ausgebildet und die Atmung wird umgeschaltet. Sie leben dann teils im Wasser und teils auf dem Land. Ihre Haut ist nackt und voller Drüsen, mit deren Sekret die Körperoberfläche feucht gehalten wird. Die Haut dient als zusätzliches Atmungsorgan.

Ein besonderer Unterschied zwischen Froschlurchen und Schwanzlurchen ist, dass sich bei den Kaulquappen der Froschlurche zuerst die Hinterbeine enwickeln, bei den Larven der Schwanzlurche erscheinen zuerst die vorderen Gliedmaßen.

Die Amphibien werden in zwei große Gruppen eingeteilt

Froschlurche Schwanzlurche
Scheibenzüngler (z.B: Geburtshelferkröten oder Unken), Krötenfrösche, Kröten, Laubfrösche und Echte Frösche Salamander, Molche und Olme